main square cusco main square cusco main square cusco main square cusco main square cusco
german
english
france
italy
sweden
Spain
netherlands

CUSCO - INTRODUCTION

Cusco: Sacsayhuaman
unsere Schule Spanish School befindert sich im Zentrum Cuscos, das kulturelle Herz der Peruanische Anden. Cusco ist situiert am 3400 Meter über Meereshöhe und umgeben von wunderschönen Bergen und Tälern. Die Stadt hat etwa 300.000 Einwohner, von wem die meisten die einheimische Bevölkerung Perus, die Indios, zugehören. Die Stadt hat viel schönes zu bieten, zum Beispiel: das eindrucksvolle Panorama auf den Anden, die weltberühmte Inkaruinen und die magische Stadt der Machu Picchu.

CUSCO – DIE HAUPTSTADT DES EHEMALIGEN INKAIMPERIUMS

Fast jeder, der einige Zeit in Peru verbringt, wird unvermeidlich Cusco besuchen, eine der faszinierenden Städte der Welt. Die Stadt is gegründet um das Jahr 1100 n.Ch. Der Schöpfungmythos der Inkas erzählt dass die Sonne ihren Sohn, Manco Capac, und der Mond ihre Tochter, Mama Occlo, zu der Erde schickten mit dem Ziel die barbarische Welt Kultur und Wissen zu bringen. Manco Capac und Mama Occlo tauchten aus dem Titicacasee auf und fingen ihre Suche nach einem geeingneten Ort wo sie ihren Köningreich gründen könnten. Als sie den Ort erreichten wo es heutzutage die Stadt Cusco gibt, bohrte Manco Capac seinen goldenen Stab in den Boden heinein um die Tauglichkeit der Erde zu prüfen. Sein Stab sank tief in die Fruchtbare Erde hinein und damit hatten sie ihren Ziel erreicht. Sie nennten den Ort Cusco, was “der Nabel der Welt“ bedeutet.

Nach der Eroberung von Cusco erbauten die Spanier ihre kolonialen Kirchen und Häuser obenauf die bereits bestehenden Inkabauten und nutzten sie als Fundeamente. Heutzutage gibt es deshalb innerhalb Cusco noch viele Überresten von die dieser faszinierende Mischung zweier Architekturen. Die Stadt hat dazu auch der meist anspruchsvolle Turist eine grosse Auswahl grossartiger Sehenswürdigkeiten: zahlreiche Klöster, Kirchen, Museen, der Sonnentempel, die Kathedrale und die Ruinen in der Umgebung von Cusco (Sacsahuaman, Kenko, Puca Pucara, Tambomachay). Fast jeder Strasse hat Überresten van Mauer, Bögen, Portale und Dielen der Inkas.

DAS HEILIGE TAL DER INKAS UND MACHU PICCHU

Ausserhalb Cusco befindet sich das heilige Tal der Inkas mit seine mahlerischen Dörfer und farbenfrohen traditionellen Indianische Märkte. Im Herzen dieses Tals gibt es das Dorf Taray, auch ein Kursort von der unsere Schule. Dort bietet unsere Schule ihre Studenten die Gelegenheit Spanisch zu lernen und gleichzeitig eingetaucht zu werden in traditionellem, Peruanischen Leben weit weg von den Turistenorten.

Besuche der hübsche Markt und die grossartigen Ruinen in Pisac, die guterhaltete Inkastadt Ollantaytambo mit seinem impressionanten Fort und den authentische Markt in Chinchero.

Das Heilige Tal zieht sich westlich von Cusco, den ganzen Weg hin bis nach Machu Picchu, der berühmteste archäologische Ort und Touristenattraktion Peru's. Diese historische Zitadelle besteht bleibend einer der meist aufsehenerregende Ausgrabunge von ganzem Amerika! Vor Jahrhunderten war die verloren Inkastadt eingegraben in der Dschungle bis zur Entdeckung in 1911. Und es ist die Kombination von Inkaruinen, unvergesslichen Panoramen, imposanten Bergen, exotischer Vegetation und aussergewöhnlicher ökologische Verschiedenheit dass der Machu Picchu National Park zu einem fantastische Erlebnis macht!

Excursions and Trips

The four hour Spanish Program will give the students more than enough opportunity to enjoy sightseeing in and around Cusco. Also the other unsere Schule locations, Sacred Valley and Tambopata, provide endless opportunities for exploring the region.

For more information on excursions and trips, please visit the section Excursions and Activities.

Share This
Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn
Share:
0
0
0
Follow us on: